Aktueller Stand „Gewerbegebiet Lustheide“

Nachdem viele Bürger auf uns zugekommen sind und gefragt haben, wie denn nun der aktuelle Stand der Dinge sei, möchten wir ihn nachstehend kurz aufzeigen.

Zuerst noch einmal der normale Ablauf des Bebauungsplanverfahrens der Stadt Bergisch Gladbach:

Ablauf Bebauungsplanverfahren 02.2012

Zurzeit erstellen – nach Aussage der Stadt – Ingenieurbüros Gutachten zu Lärm und zur Luftbelastung.

Das Lärmgutachten soll erläutern, wie sich der Lärm der Autobahn künftig verteilt, wenn anstelle des Waldes ein Gewerbegebiet entsteht.

Weiterhin wurde ein Gutachten über die Entwicklung der Luftschadstoffe in Auftrag gegeben, dass Aufschluss über zusätzlich zu erwartende Emissionen (z.B. Feinstaubbelastung) geben wird. Beides Fragen, die besonders viele Bürger bewegen!

Wenn diese Gutachten so ausfallen, dass dringend von der Errichtung des Gewerbegebietes abgeraten wird, wird der Rat der Stadt Bergisch Gladbach das Bebauungsplanverfahren wohl einstellen lassen.

Wenn die Stadt aufgrund der ermittelten Werte weiter machen darf, wird unter Einbeziehung der gemachten Einwendungen und Anregungen das Verfahren fortgesetzt. Möglichweise werden dann zunächst weitere Gutachten in Auftrag gegeben.

Im Anschluss würde die zweite Phase der öffentlichen Beteiligung erfolgen. Dann könnten wieder Einwendungen gemacht werden, die von der Stadt zu bewerten und abzuwägen sind.

Aber da sind wir ja noch nicht, warten wir erst einmal die jetzt in Auftrag gegebenen Gutachten ab!
Wir hoffen, dass der Rat der Stadt Bergisch Gladbach die überwältigende Ablehnung der Refrather Bürger würdigt und bald Abstand von diesen unglücklichen Plänen nimmt!

Kommentar schreiben